Home > Behandlungsangebot > Wen wir nicht behandeln

Wen wir nicht behandeln

Auch wir haben unsere Grenzen. Obwohl wir durch unsere störungsspezifischen Behandlungskonzepte eine Vielzahl von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen gezielt und erfolgreich behandeln können, gibt es Erkrankungsformen, bei denen mit anderen Behandlungskonzepten besser geholfen werden kann. Insofern betrachten wir es als Ausdruck unserer Sorgfalt, keine Hoffnungen zu wecken, die nach allem fachlichen Ermessen nicht zu erfüllen sind. Dies bedeutet jedoch, dass wir in manchen Fällen dem Wunsch nach Aufnahme in unsere Klinik nicht entsprechen können.

Patienten mit folgenden Krankheitsbildern gibt es andernorts geeignetere Behandlungsmöglichkeiten:
  •     Suchterkrankungen
  •     Erkrankungen, die mit akuter Selbstmordgefährdung einhergehen
  •     Erkrankungen, die mit erheblichem Realitätsverlust einhergehen (Psychosen)
  •     Gleichzeitiges Vorliegen schwerer somatischer Erkrankung (z.B. organisch bedingte Anfallsleiden)
  •     Erkrankungen, die die alltägliche Selbstversorgung oder die Mobilität wesentlich einschränken